Sonntag, 16. November 2014

(Blogtour) Tag 6 "Du oder sie oder beide" Internat



Hallo und herzlich Willkommen zum 6. Tag der Blogtour wo ihr alles über die Welt von Lena und Zoe erfährt. Heute geht es um Internate.

Ich sitze auf der Fähre die mich zur Insel mit dem Internat von Lena und Zoe bringen wird. Ich kontrolliere immer wieder ob ich alles habe. Handy? Ja. Kamera? Ja. Notizblock? Ja. Gut, ich habe alles. Die Fähre nähert sich langsam dem Steg und ich sehe in der Nachmittagssonne, wie Lena und Zoe mir bereits zuwinken. Ich stehe auf und winke zurück.
Ich verlasse die Fähre und gehe auf die Zwillinge zu. Sie sehen sich wirklich extrem gleich. Die beiden lächeln mir zu. Wer von beiden ist jetzt Lena? Und wer ist Zoe? Ach Mist. "Sorry, aber wer von euch beiden ist Zoe?" Die beiden können sich ein Grinsen nicht verkneifen. "Ich bin Zoe." Sagt das Mädchen links von mir. Glücklicherweise hat Zoe einen Pferdeschwanz und Lena die Haare offen. So kann ich sie zumindest auseinanderhalten. Ich folge den beiden zum Internat hinauf, wo meine persönliche Führung beginnt.

Lena beginnt zu erzählen:
"Früher habe ich nie viel von Internaten gehalten. Nicht weil ich sie nicht mochte, sondern den Grund, wieso die Kinder auf ein Internat gehen. Hast du Night School gelesen?"
Lena dreht sich während dem Laufen um und läuft nun rückwärts, damit sie mich ansehen kann. Ich erzähle das ich ein grosser Fan dieser Reihe bin und im Moment ungeduldig auf den letzten Band warte.
"Also, wie du ja schon weisst, wurde Allie auf das Internat abgeschoben, weil ihre Eltern nicht mehr wussten was sie machen sollten. Ja klar, Allie hat auf dem Internat wirklich gute Freunde gefunden, aber den Grund, weshalb sie auf ein Internat geht, gefällt mir nicht wahnsinnig. Ich und Zoe haben uns für ein Internat entschieden, weil wir uns hier dem Schwimmen widmen können. Wir werden hier gefördert."

Lena wollte noch weiter erzählen doch Zoe kam ihr dazwischen:
"Es stimmt, wir hatten nicht gerade einen super Start hier, aber wir fühlen uns sehr wohl. Ich fand im Gegensatz zu Lena Internate schon immer toll. Ich habe immer alle bewundert, die auf ein Internat gehen durften. Ehrlich gesagt war ich sogar auf meine Freundin ein wenig neidisch, als sie auf ein Internat gehen durfte, aber nun bin ich ja auch auf einem. Solange man noch einen guten Kontakt zu seinen Eltern hat, finde ich Internat etwas vom besten. Die Kinder müssen Eigenverantwortung übernehmen, es gibt kein Mami mehr die dir sagt was du machen musst. Dafür bist du aber immer mit deinen Freunden. Du kannst mir ihnen lernen, mit ihnen abhängen oder andere Dinge tun."

Die Führung ist zu Ende. Ich habe unterwegs sehr viele Fotos gemacht, und viel über Internate erfahren. Das Internat das Lena und Zoe besuchen, ist wirklich sehr gross. Ich bin heute gefühlte 80 Kilometer gelaufen. Meine Füsse tun weh, und meine Kamera hat kein Akku mehr. Ich bedanke mich bei den Zwillingen, für die Führung und nehme die nächste Fähre nach Hause. Lena und Zoe wirken sehr glücklich, auf dem Internat.

Was haltet ihr davon, auf ein Internat zu gehen? Seid ihr vielleicht sogar auf einem Internat?

Gestern gab es bei Chrisi einen Beitrag zum Thema Leistungsschwimmen, und morgen geht es bei Kücki weiter mit ihrem Soundtrack zum Buch.

Eure Rose :)

Kommentare:

  1. Also ich hab früher immer total gerne Hanni und Nanni geschaut/gelesen und die beiden gehen ja auch auf ein Internet :D Eigentlich fand ich die Vorstellung immer ganz cool von zu Hause mal weg zu sein und meine Freunde so nah bei mir zu haben, aber wenn ich die Frage jetzt beantworten müsste, fände ich ein Internat wohl eher ätzend. Da gibt es so viele Regeln und es ist eben doch schöner nach der Schule in ein "zu Hause" kommen zu können, wo einem alles gehört und man sich so richtig wohlfühlt :D

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen :-)
    Also Internate hm. Wenn ich gemusst hätte, dann wäre ich auf Schloss Einstein gegangen :D
    Da geht es lustig zu und ist noch ein normales Leben, aber man hört ja immer wieder von diesen superstrengen Internaten - neee. Früher konnte ich auch nie ohne meine Eltern sein, das ging gar nicht. Jetzt würde ich es vielleicht machen, aber zu Hause ist es doch am schönsten.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,
    also ich wollte als Kind immer gern auf ein Internet. Spätestens nach "Dolly" und "Hanni und Nanni". Denn viele Internate haben einen gutes Ruf, was die Ausbildung dort angeht, und ich war schon immer sehr ehrgeizig in der Schule. Leider konnten sich meine Eltern das nicht leisten, und über Stipendien wusste ich als Kind ja noch nichts...
    Wenn ich die Chance gehabt hätte, wäre ich auf jeden Fall gerne geganen. Ich weiß aber auch, dass Internate schlechte Seiten haben können, wenn die Kinder einfach dorthin abgeschoben werden.
    Eine richtig tolle Blogtour :-) Und ich folge dir auch gleich mal^^
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)
    In meiner Kindheit fand ich die Idee auf ein Internat zu gehen toll, denn ich habe es mir wie eine durchgehende Übernachtungsparty mit meinen Freunden vorgestellt. Jetzt finde ich es allerdings in einer normalen Schule besser, da man abends zu Hause mehr Freizeit und Privatsphäre hat,
    Liebste Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  5. Hey,
    früher hab ich supergerne Hanni und Nanni (auch, weil ich selbst eine Zwillingsschwester habe :D) und Dolly gelesen. Vor allem Hanni und Nanni hatten so viele tolle Freunde, haben nachts im Schlafsaal Partys mit Naschzeug geschmissen und den Lehrern allerhand Streiche gespielt. Ich könnte mir zwar nicht vorstellen, mit so vielen Leuten in einem Raum zu schlafen, aber wahrsch gewöhnt man sich daran. Auf jeden Fall hab ich sie früher immer beneidet und wäre auch gerne auf ein Internat gegangen. Ob dort wohl wirklich immer so viel los und Spaß ist und so viele Streiche gespielt werden, wie in den Büchern?
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen

Kritik, Anregungen, Wünsche oder Lob?
Ich bin für alles offen!